Wie sind die Stromzähler und das Webportal gegen Fremdzugriff gesichert?

Die Sicherheitsstandards für Smart Meter liegen in Österreich weit über den Vorgaben der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Bei der Einführung der elektronischen Stromzähler zählt Österreich im europäischen Vergleich zu den Vorreitern bei Datensicherheit. Dafür sorgt ein einheitlicher Standard: Die Wiener Netze haben gemeinsam mit den weiteren Netzbetreibern, SicherheitsexpertInnen und Ministerien Sicherheitsanforderungen für Smart Meter erarbeitet.

Die Verschlüsselung und Authentifizierung der Daten am elektronischen Stromzähler, der Datentransport sowie das Smart Meter-Webportal entsprechen dem neuesten Stand der Technik und unterliegen strengsten Sicherheitsbestimmungen. Wie die Übertragung funktioniert, sehen Sie hier: Datensicherheit und Datenschutz.