Welche Gesetze regeln die Umstellung auf Smart Meter?

Die Europäische Union bekennt sich zu einer nachhaltigen Energiezukunft. Bereits 2009 haben alle Mitgliedstaaten im 3. EU-Binnenmarktpaket die europaweite Einführung der Smart Meter beschlossen. Demnach müssen bis 2020 mindestens 80 Prozent der VerbraucherInnen in der EU ein intelligentes, digitales Messgerät bekommen.

In Österreich bestimmt das Elektrizitätswirtschafts- und Organisationsgesetz (ElWOG 2010) den Rahmen für die Umstellung. Die europäische Vorgabe wird mit der Intelligente Messgeräte-Einführungsverordnung (IME-VO) umgesetzt. Über die EU-Ziele hinausgehend, sollen bis Ende 2022 mindestens 95 Prozent der österreichischen Haushalte und Unternehmen mit Smart Metern ausgestattet sein. Mehr erfahren Sie hier: Rechtliches zum Smart Meter.