Verbraucht der neue, elektronische Zähler mehr Strom als der alte Zähler?

Nein. Der neue, elektronische Zähler hat einen geringeren Stromverbrauch als der bisherige Zähler. Er benötigt 5 bis 8 Prozent weniger Energie, wie eine Untersuchung der Technischen Universität Graz bestätigt.

Da der Smart Meter die bestehenden Stromleitungen nutzt, ist der zusätzliche Stromverbrauch für die Datenübertragung kaum mehr messbar. Durch die automatische Ablesung wird zudem viel Energie eingespart. Ein Beispiel ist der Treibstoff, der bisher für die Fahrten zur Stromablesung bei 1,6 Millionen KundInnen verbraucht wurde.