Funktionen des neuen Stromzählers

Mit der neuen Zähler-Generation haben unsere KundInnen ihren aktuellen Stromverbrauch jederzeit im Blick, mögliche Stromfresser der Einsparpotenziale werden sichtbar und es kann am Ende Strom gespart werden.

Keine Momentanzeigen möglich

Die die neuen Funktionen genutzt werden, entscheiden unsere KundInnen selbst. Es gibt drei Wahlmöglichkeiten.Eine Momentanzeige ist, außer über die Kundenschnittstelle am Stromzähler, bei keiner der drei Optionen möglich, da die Daten nur einmal am Tag übertragen werden. Für die KundInnen ist der persönliche Stromverbrauch erst am Folgetag im Webportal sichtbar. 

Zwischen welchen Optionen kann ich wählen?

  • Standard:
    Es wird der neue Zähler installiert, der standardmäßig die Tageswerte ausweist. Dazu muss nichts weiter getan werden, alles läuft automatisch.
  • Opt-in: 
    Für interessierte KundInnen bietet diese Option ohne Zusatzkosten die Möglichkeit, den eigenen Stromverbrauch
    in Intervallen von 15 Minuten abzulesen. Dies bietet einen optimalen Blick auf den Stromverbrauch und damit die Möglichkeit, ganz persönliche Maßnahmen zum Energiesparen zu setzen. Für die Messung und Erfassung der Viertelstundenwerte benötigen die Wiener Netze die ausdrückliche Zustimmung der KundInnen im Webportal. Jede(r) KundIn entscheidet für sich, wie er/sie die Daten nutzen möchte.
  • Opt-out:
    Bei der Opt-out-Variante übermittelt der Stromzähler nur einmal jährlich zur Jahresabrechnung oder zur
    Verbrauchsabgrenzung bzw. bei einem Lieferanten- oder Tarifwechsel die Verbauchsdaten an die Wiener Netze.
    Für diese Variante ist eine schriftliche Bestätigung der KundInnen notwendig.
    • Was bedeutet die Option Opt-out genauer?
      Bei dieser Option sind die folgenden Funktionen deaktiviert:
      – das Speichern und Übertragen von Tages- und Viertelstundenwerten
      – die Abschalte- bzw. Leistungsbegrenzungsfunktion
      Die Einstellung ist beim neuen Stromzähler am Display ersichtlich.
    • Wie kann die Option Opt-out angefordert werden?
      Die Wiener Netze werden alle ihre KundInnen zeitnah vor dem Austausch der alten Stromzähler auf die neuen, elektronischen Stromzähler schriftlich über den Termin und die drei Optione informieren. Zu diesem Zeitpunkt können Opt-out-Wünsche bekanntgegeben und von den Wiener Netzen gespeichert werden. Dieser Wunsch kann entweder schriftlich per Post, mit eingescannter Unterschrift und Zählpunktnummer per E-Mail an smartmeter@wienernetze.at oder im Kundendienstzentrum der Wiener Netze eingebracht werden.
    • Was verpassen KundInnen durch die Variante Opt-out?
      Der neue, elektronische Stromzähler bietet eine Menge an neuen Vorteilen, für die aber die intelligenten Funktionen benötigt werden. Leider verlieren KundInnen mit der Opt-out-Variante auch viele der praktischen Zukunftslösungen, wie z.B.
      – spezielle Tarifmodelle (z.B. Doppeltarif für Wärmepumpen)
      – detailliertes Energieverbrauchs-Monitoring
      – aktuelle Energieverbrauchsdaten im Webportal
      Wiener-Netze-KundInnen können aber auch nach dem Tausch jederzeit wieder von Opt-out auf Opt-in oder auf di Standard-Funktion wechseln.

Smart Meter Webportal

Die Stromverbrauchsdaten sind für alle KundInnen nach einer einmaligen Registrierung im Webportal auf der Wiener-Netze-Website unter www.wienernetze.at/smartmeter zu sehen. Damit haben alle KundInnen, die das möchten, ihren Energieverbrauch immer im Blick.