Ihre Vorteile durch Smart Meter

Mit dem Smart Meter sehen Sie Ihren Stromverbrauch am Folgetag und können einfach selbst Sonnenstrom einspeisen. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile Ihr neuer, elektronischer Stromzähler für Sie bereithält.

Überraschungen bei der Stromrechnung gehören mit dem Smart Meter der Vergangenheit an. Er macht den Energieverbrauch transparent und unterstützt Sie beim Aufspüren unnötiger Stromfresser. Gegenüber den bisherigen mechanischen Zählern bietet Ihnen der neue, elektronische Stromzähler eine ganze Reihe an Vorteilen.

Lernen Sie ihre Vorteile kennen

  • Bequeme Fernablesung
  • Stromverbrauch im Blick
  • Persönliches Smart Meter-Webportal
  • Optimaler Schutz Ihrer Daten
  • Wahl aus drei Optionen
  • Services für die Energiezukunft

Bequeme Fernablesung 

Der Smart Meter misst Ihren Energieverbrauch und überträgt die Zählerdaten automatisch an die Wiener Netze. Ihr Vorteil: Sie müssen nicht mehr zum Ablesetermin zu Hause sein oder eine Selbstablesung durchführen. Auch die Ummeldung oder Abmeldung von Strom – zum Beispiel beim Einzug in eine neue Wohnung – geht nun rasch und einfacher. Das bedeutet mehr Komfort für Sie.

Stromverbrauch im Blick

Der neue, elektronische Stromzähler unterstützt Sie beim Energiesparen. Bisher wurde Ihr Stromverbrauch einmal jährlich abgelesen. Mit dem Smart Meter können Sie den Verbrauch bereits am Folgetag einsehen und Geräte mit hohem Energieverbrauch entlarven. Auch die Abrechnung erfolgt taggenau auf der Basis tatsächlicher Werte. 

Ein Paar sitzt am Küchentisch und greift über ein Tablet auf das Smart-Meter-Webportal zu.

Gut unterwegs: Der Smart Meter unterstützt Sie beim Stromsparen im Haushalt und bietet weitere hilfreiche Funktionen.

Persönliches Smart Meter-Webportal

In Ihrem Smart Meter-Webportal stehen die Zählerdaten zu Ihrem Stromverbrauch bereits am nächsten Tag für Sie bereit. Mit diesen Informationen können Sie Ihren Verbrauch analysieren, vergleichen und optimieren. Sie betreiben eine Photovoltaik-Anlage oder eine Wärmepumpe? Dann erhalten Sie auch einen detaillierten Überblick über die eingespeiste Öko-Energie. 

Optimaler Schutz Ihrer Daten

Bei den Wiener Netzen werden Datensicherheit und Datenschutz großgeschrieben. Der Smart Meter überträgt ausschließlich die für die Abrechnung relevanten Daten (wie Zählerstand oder Lastprofil). Ihre Daten werden nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen maximal 60 Tage im Zähler gespeichert und anschließend gelöscht.  

Wahl aus drei Optionen

Im Regelfall liest der Smart Meter einmal täglich Ihren Stromverbrauch ab und übermittelt diese Daten an die Wiener Netze (Standard). Sie brauchen genauere Informationen? Auf Wunsch können auch Viertelstundenwerte ermittelt werden (Opt-in). Bei einem Opt-out wird der Zählerstand nur einmal im Jahr abgelesen. Außerdem verlieren Sie den Zugang zu hilfreichen Funktionen und Services. Mehr:Ihre Optionen.

Services für die Energiezukunft

Die neuen Stromzähler sind ein Schritt in die Energiezukunft: Selbsterzeugte Energie – aus Photovoltaik-Anlagen oder Wärmepumpen – lässt sich damit einfacher einspeisen. Über die Kundenschnittstelle können Sie ein Smart-Home-System einbinden. Der Smart Meter ermöglicht außerdem neue und flexible Tarifmodelle, mit denen Sie in Zukunft Ihre Energiekosten senken und zum Klimaschutz beitragen können. Informieren Sie sich bei Ihrem Energielieferanten.