Datenschutz & Datensicherheit

Die Sicherheitsstandards für die neuen, elektronischen Stromzähler liegen in Österreich weit über den Vorgaben der europäischen Datenschutz-Grundverordnung.

Denn Österreich zählt im europäischen Vergleich bei der Smart-Meter-Einführung zu den Vorreitern in Bezug auf eine einheitliche, standardisierte Umsetzung. Durch die gemeinsame Entwicklung eines Lastenheftes für intelligente Messsysteme und korrespondierenden Use-Cases konnte ein einheitlicher Standard in Österreich entwickelt werden, der für höchstmögliche Datensicherheit sorgt. Das bedeutet die Wiener Netze arbeiten auf einem Sicherheitsstandard, welcher die europäischen Vorgaben im Bereich Datenschutz bereits jetzt übertrifft.

Alles rund um den Schutz und die Sicherheit der Daten

Auch mit der neuen Zählertechnologie können Wiener Netze - KundInnen auf den höchstmöglichen Schutz ihrer Verbrauchsdaten vertrauen. Die Stromverbrauchsdaten werden nur im gesetzlich zulässigen und unbedingt notwendigen Ausmaß und zum Zweck der Verrechnung von den Wiener Netzen gespeichert und verarbeitet. Das Video zeigt den komplexen und gesicherten Weg der Stromverbrauchsdaten vom Smart Meter über den Energieanbieter und bis zur Rechnung. 

Die Weitergabe erfolgt ausschließlich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen an die jeweiligen Marktpartner und nur für die erforderlichen Zwecke, wie Verrechnung oder die Verbrauchsinformation durch den Energielieferanten. Es werden ausschließlich Zählerstände, Zählpunktnummer, Statusinformation über den Zähler, Wirkverbrauch sowie Leistung und Lastprofil übertragen. Es werden keine persönlichen Daten, wie Name oder Adresse übermittelt.

Grafik - Smart Meter Datensicherheit

Jede/r KundeIn entscheidet für sich, wie er die Funktionen des neuen Stromzählers nutzen möchte. Die Energieverbrauchsdaten sind für alle KundInnen nach einer einmaligen Registrierung im  Webportal ersichtlich. Damit haben alle KundInnen, die das möchten, ihren Energieverbrauch immer im Blick. 

Für die Erfassung und Einsicht der Viertelstundenwerte im  Webportal benötigen die Wiener Netze die ausdrückliche und schriftliche  Zustimmung der KundInnen.