Verantwortung

Die sichere Versorgung von Generationen mit Energie und Daten – das ist der Auftrag der Wiener Netze. Wir halten uns an höchste Qualitätsstandards und engagieren uns für Umwelt, Soziales und Gesellschaft.

Wir handeln für Generationen

Mädchen auf einer Wiese

Als größter Kombinetzbetreiber Österreichs tragen wir eine hohe Verantwortung. Mit unserem qualitativen Netz garantieren wir die sichere Versorgung von Millionen Menschen mit Energie und Daten – und das Tag für Tag. Wir arbeiten im Einklang mit Mensch, Umwelt und Gesellschaft und halten uns an strenge ökologische und soziale Vorgaben. Dabei verfolgen wir ein klares Ziel: auch künftige Generationen optimal zu versorgen.

Nachhaltig in die Zukunft

Wir leiten die Zukunft ein – diesem Credo haben wir uns bei den Wiener Netzen verschrieben. Das Wohl kommender Generationen liegt uns am Herzen. Wir gehen sorgsam mit Ressourcen um und setzen vielfältige Maßnahmen in den Bereichen Energieeffizienz und Klimaschutz, Soziales und Gesellschaft.

Zur Nachhaltigkeitsstrategie der Wiener Stadtwerke

Einsatz für Qualität und Umweltschutz

Mit unserem integrierten Managementsystem stellen wir die Einhaltung höchster Standards sicher. Die Wiener Netze sind nach der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001 und der Umweltnorm 14001 zertifiziert. Dazu kommen fachspezifische Zertifikate – etwa für den Gasnetzbetrieb, für Stahlbauten oder für das Schmelzschweißen von Werkstoffen. Wir überprüfen laufend intern die Produktion und zeichnen die Ergebnisse rückverfolgbar auf. Unabhängige externe Stellen kontrollieren regelmäßig den Stand der Technik und bestätigen damit die Qualität und Sicherheit des Netzbetriebs.

Compliance Management System (CMS) gemäß ONR 192050

Durch die Einführung eines CMS-Systems wird dem Risiko eines regelwidrigen Verhaltens in Organisationen entgegengewirkt. Dies geschieht durch festgelegte Methoden zur Ermittlung der Compliance-Risiken und deren Prävention.

Errichtung von Stahlbauwerken gemäß EN ISO 1090 und Schmelzschweißen von Werkstoffen gemäß EN ISO 3834 

Als erstes Unternehmen im Konzern der Wiener Stadtwerke konnten die Wiener Netze für den Standort Erdbergstraße die Zertifizierung nach EN ISO 1090 und EN ISO 3834 erlangen. 
Durch die werkseigene Produktionskontrolle erfolgt eine laufende Eigenüberwachung der Produktion. Die Ergebnisse der regelmäßigen Kontrollen und Prüfungen werden rückverfolgbar aufgezeichnet.

Qualitätsstandard für Gasnetzbetreiber nach ÖVGW QS GNB 200 und Qualitätsstandard für Stromnetzbetreiber nach OE TSM P 100

Mit der Erlangung dieser Zertifikate wird den Wiener Netzen als Kombinetzbetreiber bescheinigt, dass diese über die personellen, technischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen für Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung von Strom- und Erdgasversorgungsnetzen verfügt. Durch regelmäßige unabhängige Überprüfungen wird die Einhaltung des Standes der Technik festgestellt und damit die Qualität und Sicherheit des Netzbetriebes beurkundet.

Qualitäts- und Umweltzertifikat gemäß ISO 9001 und 14001

Die Zertifizierung bescheinigt den Wiener Netzen eine transparente und nachvollziehbare Organisation und bestätigt zugleich einen hohen Standard in Qualitäts- und Umweltfragen. Darauf ausruhen kann sich Österreichs größter Energienetzbetreiber aber nicht: Sämtliche Prozesse werden laufend überprüft und Schnittstellen optimiert. Gerhard Fida, Geschäftsführer der Wiener Netze: „Die Zertifizierungen sehen wir als Bestätigung unserer Arbeit, aber auch als Auftrag, die Latte weiterhin hoch zu legen und uns kontinuierlich zu verbessern.“